Escher Programme von Pastor Pixel english version
Muster Papier Modelle

Tile Tool 1 Tile Tool 2 Tile Tool 3 Tile Tool 4 Tile Tool 5Tile Tool 6Mandala Tool

Kuh
© Michael Albers | Tile Tool 5
Rumpelstilzchen
© Michael Albers | Tile Tool 6
Max Headroom
© Michael Albers | Tile Tool 5
Devil Dog
© Michael Albers | Tile Tool 2
Elvis
© Michael Albers | Tile Tool 4
Greif
© Michael Albers | Tile Tool 2
Birds
© Michael Albers | Tile Tool 2
Dino
© Michael Albers | Tile Tool 2
Echse
© Michael Albers | Tile Tool 6
Echse
© Michael Albers | Tile Tool 1
Fabeltier
© Michael Albers | Tile Tool 6
Indianer
© Michael Albers | Tile Tool 6
Krabbelmonster
© Michael Albers | Tile Tool 4
Krokodil
© Michael Albers | Tile Tool 3
Laufbursche
© Michael Albers | Tile Tool 4
Pelikan
© Michael Albers | Tile Tool 2
Horndino
© Michael Albers | Tile Tool 1
Sit in
© Michael Albers | Tile Tool 4
Pig Dog
© Michael Albers | Tile Tool 4
Strong Man
© Michael Albers | Tile Tool 4
Velox Saurus
© Michael Albers | Tile Tool 1
Dog Boy
© Michael Albers | Tile Tool 3
Bird
© Michael Albers | Tile Tool 6
Taube
© Michael Albers | Tile Tool 4

Escher Theorie
Bilder mit lückenloser Flächenaufteilung oder Paketierung

Inspiriert durch die Bilder M. C. Eschers

In dieser Rubrik präsentiere ich Bildmotive in Form von Mustern. Die lückenlose Flächenaufteilung nennt man in der Mathematik auch Parkettierung englisch Tesselation, wobei ein Motiv einem Parkettstein entspricht.

Diese Bilder kennt man vom holländischen Künstler M. C. Escher oder von mir auf dieser Seite.

Beim Entwerfen von Mustern kann ein PC sehr hilfreich sein, sofern man das passende Programm hat. Ich habe mir mit Javascript eine Api programmiert. Ich nenne es Tile Tool

Das Programm kann jedoch nicht den kreativen Teil übernehmen. Es funktioniert folgendermaßen: man entwirft einen Parkettstein und sieht im Programm das komplette Muster, welches aus vielen dieser Parkettsteine gebildet wird. Der Vorteil des Programms ist die direkte, visuelle Umsetzung im Muster bei jeder Veränderung des Parkettsteins. Durch das spontane Erkennen jeder Auswirkung, kann man seine ganze Aufmerksamkeit der Kreativität widmen.

Wenn man sich mit den Programmen beschäftigt erlernt man spielerisch die Theorie, die hinter den Bildern Eschers steckt. Dabei ist besonders das direkte Erleben dieser Sachverhalte förderlich.

Viele Bilder des holländischen Künstlers M. C. Escher basieren auf dem Prinzip der Parkettierung. Die Beschäftigung mit den maurischen Ornamenten der Alhambra führte bei M. C. Escher zu einem tiefen Verständnis der lückenlosen Flächenaufteilung. Lückenlos sind die Muster, da die Parkettsteine nahtlos aneinander passen. Muster- Bilder Eschers,

Es gibt verschiedene Arten der Parkettierung. Die einzelnen Parkettsteine können je nach Form alle im gleichen Winkel gelegt werden, oder sie können gedreht sein. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass einige Parkettsteine gespiegelt werden. Unter Tile Tool 2 kommt der gleiche Parkettstein in gespiegelter Form in jeder geraden Reihe vor.

Das Muster kann auch aus 2 unterschiedlichen Parkettsteinen bestehen, die zueinander passen. Man könnte auch sagen, die Lücke wird durch einen Parkettstein gefüllt, der eine sinnvolle Form hat. In meinen Programmen entwirft man den Parkettstein so, dass die Lücke eine sinnvolle Form bekommt.

Die komplexen Formen beruhen immer auf einer einfachen geometrische Grundform und zwar das Quadrat ( Tiletool 1, Tiletool 2, Tiletool 4) das gleichschenklige Dreieck (Tiletool 3) oder ein gleichschenkliges Sechseck (Tiletool 5, Tiletool 6).

Ein Quadrat kann in einer Parkettierung jeweils um 90 Grad oder ein Vielfaches davon gedreht sein. Dreiecke werden in 60 Grad Schritten gedreht. Die Sechsecke in 30 Grad Schritten.

Schauen Sie sich oben die Tile Tools an. Dort finden Sie auch mehrere Beispiele, die Schritt für Schritt die Entstehung einer komplexeren Form aufzeigen. Sie sollten das auf einem großen Bildschirm testen.

Weitere Infos zur Theorie der Bilder M. C. Eschers finden Sie unten auf interessanten Seiten im Netz.

Animationen

In einigen Bildern von M. C. Escher sieht man Formen in andere Formen übergehen. Escher war seiner Zeit voraus und sprach davon, dass in Zukunft auch Animationen eine Kunstform darstellen könnten.

Ich habe hier einige Animationen mit meinen Parkettierungen erstellt. Das Erstellen von Animationen ist heutzutage weniger zeitaufwändig, als es zu Zeiten von M. C. Escher der Fall war.

Sie können die Buttons und den Anfasser auf der Zeitleiste nutzen, um jeden Zeitpunkt anzusteuern.

Kunden

Skateboard IllustrationGefallen ihnen meine Entwürfe und sind sie in einer Branche tätig, die mit Mustern und Ornamenten zu tun hat? Sie können für alle Bilder Lizensen erwerben oder mich als Illustrator engagieren. Alle Kontaktdaten finden sie hier. Ich entwerfe Ihnen Tapetenmuster, Stoffmuster, Geschenkpapiere, Fliesen, Kacheln, Bodenbeläge, Teppiche, T-Shirts etc. Die hier gezeigten Entwürfe kann ich selbstverständlich noch besser gestalten und umsetzen.

Werfen Sie auch einen Blick auf die Ausschneidebögen und Papiermodelle. Auch das ist eine Alternative zu den typischen Onlinespielen.

Sollten sie Interesse an meinen Arbeiten haben, entnehmen sie die Kontaktinformationen meiner Kontaktseite


Die Ausschneidebögen / 33 Papiermodelle

Ich habe ein paar lückenlose Mosaikbilder erstellt und stelle diese als Ausschneidebögen zur Verfügung. Selbstverständlich nur für den persönlichen Gebrauch. Hiermit kann man 33 verschiedene 3-dimensionale Papiermodelle basteln. Man kann Sie für ein Mobile oder für dekorative Geschenkboxen benutzen.
Nutzen sie die "Druckenfunktion" des Browser oder klicken Sie mit rechter Maustaste auf die Bilder und speichern Sie diese ab. Anschließend können Sie die Bilder ausdrucken, ausschneiden und zusammenkleben. zu den Papiermodellen

Texturen

Einige weitere nahtlosen Texturen von kann man sich hier anschauen. Sollten Sie an einer kommerziellen Nutzung interessiert sein, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbinung.


Parkettierung und andere Zusammenhänge

Die folgende Animation besteht grundsätzlich auch aus Parkettierungen. Jedes Bild der Animation ist eine Parkettierung. Wie in arabischen Mosaiken gibt es aber noch viel mehr zu entdecken, wenn man die Muster auf sich wirken lässt und den Linien und Formen folgt.

Klickt man auf Punkt "2", sieht man, wie ein Raster dupliziert und gespiegelt wird. Dieses gespiegelte Muster wird gedreht und dann über das Pendant gelegt.

Nutzen Sie die Buttons und Anfasser auf der Zeitleiste, um jeden Zeitpunkt anzusteuern und abzuspielen.

Ich kann mich stundenlang in den Aufteilungen von arabischen Mustern verlieren. Mich faszinieren die Zusammenhänge der geometrischen Formen und die Vielfalt an Formen, die durch die Beobachtung entstehen.

Die Theorie zu den perspektivischen Bildern von M. C. Escher

Das folgenden Video wird von Youtube geladen. Dort erkläre ich die scheinbar unmöglichen perspektivischen Tricks in den Bildern des holländischen Künstlers M. C. Escher


Weitere Links zum Thema:

Sehr gutes Parkettierungs-Programm / Tesselation Tool

Scott Kim / Ambigrams

https://www.mcescher.nl/


https://demonstrations.wolfram.com/

https://www.shapeways.com/shops/henryseg